Welche Aufgaben hat ein IT Berater?

Der IT-Berater /die IT-Beraterin ist nach erfolgreicher Fortbildung und Prüfung in der Lage, Unternehmen bei der Analyse, Zieldefinition, Konzeptentwicklung und -umsetzung von IT-Lösungen zu beraten, um die Entwicklungspotentiale sowie die Wettbewerbsfähigkeit dieser Unternehmen zu stärken und den Unternehmen neue oder erweiterte Geschäftschancen zu ermöglichen. (IT – Fortbildungsverordnung, § 14, Abs. 1)

Folgende Arbeitsprozesse bestimmen das Berufsprofil eines IT Beraters:

  • Bewerten von IT-Systemen und Arbeitsprozessen
  • Gestalten von Veränderungsprozessen in Unternehmen
  • Akquirieren und Durchführen von IT-Beratungsprojekten
  • Erstellen kundenspezifischer Lösungsangebote/Umsetzungskonzepte
  • Planen und Überwachen der Umsetzung der ausgewählten Lösung
  • Organisieren effizienter Arbeits- und Systemabläufe
  • Planen und Zusammenstellen des Projektteams, Mitwirkung bei Stellenbesetzungen und Beurteilungen
  • Konfliktmanagement im Team
  • Feststellen des Qualifizierungsbedarfs, Einleiten und Unterstützen von Qualifizierungsaktivitäten

Was macht einen guten IT-Berater aus?

Ein guter IT-Berater oder IT Business Consultant sollte eine gute Analysefähigkeit besitzen, um möglichst neutral von „außen“ IT gestützte Geschäftsprozesse und Workflows zu untersuchen und die wesentlichen Schwachstellen zu erkennen. Unterstützt durch gutes Fachwissen sollte er die passenden und machbaren Veränderungskonzepte dann vorschlagen und auf eine Entscheidung drängen.

Nach der Entscheidung soll er den anstehenden Veränderungsprozess allen betroffenen Personen kommunizieren und durch gutes Projektmanagement möglichst erfolgreich gestalten.

Ein guter IT-Berater hilft durch gute Methoden und passende Ideen bei drohenden Konflikten oder aufkommenden Akzeptanzproblemen. Er muss vertrauensvoll und doch zielorientiert bestimmt agieren und situativ gut kommunizieren können.

Wo kann ein Geprüfter IT Business Consultant eingesetzt werden?

Der Geprüfte IT Business Consultant kann aufgrund seiner breit gefächerten Fortbildungsinhalte potentiell in drei Berufsbereichen tätig werden:

  1.  In IT-Dienstleistungsbetrieben, um die Prozessberatung bei externen Kunden durchzuführen und die Veränderungsprojekte zu leiten oder zu unterstützen. Häufig spezialisieren sich die Berater dann noch auf spezielle IT-Produkte des Dienstleisters.
  2. In Unternehmen aller Größen und Branchen in denen der Wunsch besteht, IT-gestützte Ablaufprozesse zu analysieren und zu optimieren. Diese internen Projekte können dann ohne externe Kosten für die Beratung realisiert werden
  3. Als selbstständiger Berater in einer eigenen Firma oder als Partner eines gemeinsam geführten Unternehmens. Auch hier liegen besonders große Marktchancen in der Geschäftsprozessoptimierung sowie Projektmanagement-Dienstleistungen

Wie sind die Berufs- und Gehaltschancen für einen Geprüften IT-Berater?

Jedes Unternehmen hat einen permanenten Wunsch nach Optimierung der eigenen Ablaufprozesse. Gut ausgebildete Fach- und Führungskräfte haben die nächsten Jahre hervorragende Berufsaussichten in der IT Branche. Mit steigender Berufserfahrung aus realisierten Beratungsprojekten steigt auch das Gehalts- oder Honorarniveau konstant weiter. Ehemalige Absolventen von uns berichten, dass sie sehr schnell nach Abschluss der IT-Berater Ausbildung deutlich mehr Gehalt verdienen konnten als noch in der vorherigen Tätigkeit als IT-Spezialist.

Kostenlos und unverbindlich
zu unserem Webinar anmelden

Nehmen Sie unverbindlich und kostenlos an unseren regelmäßig stattfindenden Webinaren über die Ausbildung zum IT-Berater bei ComPers teil.

Was lernen Sie konkret als IT Berater bei ComPers?

Die inhaltliche Gestaltung der Fortbildung zum Geprüften IT Business Consultant orientiert sich bei uns an folgendem Leitsatz: „Wie gestalten wir den vom Betrieb/Kunden gewünschten Veränderungsprozess erfolgreich?“

In der Theoriephase der Aufstiegsfortbildung zum IT Berater erlernen Sie in den Präsenzworkshops und den begleitenden Webinaren in überschaubaren Teilnehmergruppen

  • wie man Schwachstellen der jetzigen IT-Arbeitsprozesse und/oder IT-Systemen treffsicher aufspürt und passende Lösungsmöglichkeiten zur Optimierung findet und präsentiert
  • wie man passende IT Lösungen recherchiert und bewertet, damit die aufgenommenen Anforderungen der zukünftigen Benutzer optimal erfüllt werden können
  • wie man mit effektiven Methoden und Werkzeugen die ausgewählte Lösung/den optimierten Prozess erfolgreich in das eigene Unternehmen oder beim Kunden in den Realbetrieb einführt.
  • wie man rund um den Veränderungsprozess sinnvolle Schulungsmaßnahmen für alle betroffenen Mitarbeiter plant und durchführt.
  • wie man die Erreichung der gesteckten Ziele in allen Phasen des Veränderungsprojektes durch effektives Projektmanagement und Marketingaktivitäten bestmöglich sicherstellen kann.

Die vorgeschriebene Praxisphase der IHK–Prüfung zum IT Berater findet in den ComPers Fortbildungen begleitend zu den o.a. Theorieworkshops und Webinaren statt. Anhand eines realen Beratungsprojektes im eigenen Unternehmen oder bei einem externen Kunden probieren Sie die neu erlernten Kenntnisse, Methoden und Dokumente zeitnah aus und sammeln erste Praxiserfahrungen.

Sie werden während dieser max. 12 – monatigen Praxisphase durch einen erfahrenen Coach in Präsenzworkshops (auf Wunsch auch in Webinarform) begleitet und sollen mit ihm Ihr eigenes Handeln und die verwendeten Methoden reflektieren. Neben diesem sehr großen Lerneffekt für Sie ist der persönliche Coach vor allem ein wesentlicher Beitrag unsererseits, um unseren Teilnehmern eine weit überdurchschnittliche Erfolgsquote bei diesem gewichtigen und durchaus schwierigen IHK Prüfungsteil zu ermöglichen.

Alle eingesetzten Coaches haben selbst den Operativen Professional erfolgreich abgeschlossen, so dass sie sich sehr gut in die Problemlage einer berufsbegleitenden Aufstiegsfortbildung zum Geprüften IT Berater hineinversetzen können.

Wie wird man Geprüfter IT-Berater mit ComPers?

Die wesentlichen Eckpunkte zu unserem überaus erfolgreichen Fortbildungskonzept haben wir in dem oben aufgeführten Text nur sehr verkürzt darstellen können. Es ist jedoch sehr wichtig für uns, Ihnen wirklich alle Fragen rund um eine Fortbildung zum geprüften IT Business Consultant zu beantworten.

Zu diesem Zweck möchten wir Sie herzlich einladen an einem ca. einstündigen Profil-Informationswebinar speziell zur OP-Fachrichtung „Geprüfter IT-Berater“ teilzunehmen. Erfahren Sie aus erster Hand Details zu den Inhalten und den späteren Berufsmöglichkeiten. Stellen Sie gern auch alle Fragen rund um die Anforderungen bei den IHK Prüfungen und die Unterstützungsmöglichkeiten die wir als Bildungsträger unseren Teilnehmern anbieten können. Lassen Sie uns gemeinsam unverbindlich klären, ob das Fachprofil Geprüfter IT Berater zu Ihnen und ihren Berufswünschen passen könnte.

Reservieren Sie sich hier am besten gleich jetzt ihren Teilnahmetermin für diese spezielle Profilinformationsveranstaltung

Sollten Sie vorab noch erst Informationen zum grundsätzlichen Fortbildungsprogramm zum Operativen Professional bei ComPers und den Finanzierungsmöglichkeiten benötigen so empfehlen wir Ihnen die vorherige Teilnahme an unserem ebenfalls einstündigen Informationswebinar „Aufstiegsfortbildung zum Operativen Professional“ Sie können sich hier über die möglichen Durchführungstermine informieren und sich dort auch gleich Ihren Wunschtermin reservieren.

Warum noch zusätzliche Zertifizierungen als Geprüfter IT Berater?

Viele unserer Teilnehmer möchten sich ergänzend zur Fortbildung noch mehr Kompetenzen im Bereich des Dienstleistungsmanagements sowie internationalen Standards im Projektmanagement aufbauen.

Wir bieten unseren Kunden spezielle Vertiefungs- und Vorbereitungskurse (z.B. Prince 2, Scrum, ITIL) an, um sich weiter zu spezialisieren und um ihren Marktwert noch weiter zu steigern.

Mehr Infos zu diesem ergänzenden Bildungsangebot bekommen Sie in unserem Informationswebinar zu den Zertifizierungen.